Black
Black

Die wichtigsten Features von Black sind hier zusammengefasst, um die Recherche und die Kaufentscheidung zu vereinfachen - als schneller Überblick:

  • ausziehbarer Teleskopstiel für individuelle Einstellung auf die Größe des Benutzers
  • E-Drive Technology: Effiziente Antriebstechnik mit Zahnradantrieb - schneller Arbeitsfortschritt dank hohem Drehmoment und konstanter Drehzahlen
  • schnelles und einfaches Umstellen von Trimmen auf Kantenschneiden
Black

Zu den 10 von 30 besten Modellen bei Rasentrimmer, die miteinander verglichen wurden, gehört das Modell "Black". Das Testergebnis im Rasentrimmer Test basiert zum größten Teil auf Kundenbewertungen, Qualität, Leistung und Preis. In unserem Rasentrimmer Vergleich hat Black die Note "sehr gut" mit einer Wertung von 97 Prozent erreicht.

22 Bewertungen
60,89 EUR Angebot ansehen
Makita BMR103B Akku-Radio für iPod und IPhone
Makita BMR103B Akku-Radio für iPod und IPhone

Die wichtigsten Features von Makita BMR103B Akku-Radio für iPod und IPhone sind hier zusammengefasst, um die Recherche und die Kaufentscheidung zu vereinfachen - als schneller Überblick:

  • Mit Anschluß für iPhone und iPod
  • Zur dauerhaften Stromversorgung wird ein Netzteil mitgeliefert (dient nicht zum Laden der Akkus)
  • Kann mit allen Makita-Block und MAKSTAR-Akkus von 7,2 -18 V betrieben werden.
Makita BMR103B Akku-Radio für iPod und IPhone

Zu den 10 von 30 besten Modellen bei Rasentrimmer, die miteinander verglichen wurden, gehört das Modell "Makita BMR103B Akku-Radio für iPod und IPhone". Das Testergebnis im Rasentrimmer Test basiert zum größten Teil auf Kundenbewertungen, Qualität, Leistung und Preis. In unserem Rasentrimmer Vergleich hat Makita BMR103B Akku-Radio für iPod und IPhone die Note "sehr gut" mit einer Wertung von 96 Prozent erreicht.

72 Bewertungen
195,60 EUR Angebot ansehen
Rasentrimmer Test - Top 5 Übersicht
Modell

Black

Makita BUR181Z Akku - Rasentrimmer

Makita Akku-Rasentrimmer 18 V

Bosch DIY Akku-Rasentrimmer ART 30-36 LI ohne Akku

Ryobi Akku-Rasentrimmer OLT1831S 18 V

HerstellerBlack+DeckerMakitaMakitaBoschRyobi
Preis60,89 EUR
69,95 EUR
128,90 EUR
128,90 EUR
99,00 EUR
139,00 EUR
115,71 EUR
149,99 EUR
68,99 EUR
68,99 EUR
Testergebnis
97,4 %sehr gut
96,7 %sehr gut
94,6 %sehr gut
91,0 %gut
90,6 %gut
AuszeichnungTestsieger----
Amazon Prime
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz
Vergleich30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte
Kundenbewertung(22 Bewertungen)(51 Bewertungen)(116 Bewertungen)(22 Bewertungen)(47 Bewertungen)
Informationzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebot
Garten48.de » Baumarkt » Rasentrimmer

Rasentrimmer

Das Wichtigste über Rasentrimmer als schneller Überblick:

  1. Ein Rasenmäher wird dort eingesetzt, wo der Rasenmäher nicht hinkommt, an den Rasenkanten, unter Sträuchern, an Bäumen und an sonstigen Hindernissen.
  2. Rasentrimmer, die mit Strom oder einem Akku betrieben werden, eignen sich gut für die Bearbeitung von Rasenkanten und Beeträndern, sind aber für Arbeiten auf einer großen Fläche weniger geeignet.
  3. Benzin-Rasentrimmer können auch dicke und verholzte Pflanzen gut schneiden. Mit ihnen kann man auch auf großen Flächen das Gras effektiv schneiden.
Rasentrimmer Tipps
Mit dem Rasentrimmer von Bosch ganz einfach den Rassen im Garten trimmen

Die 7 besten Rasentrimmer – Vergleichssieger und Preis-Leistungssieger. Um einen schnellen Überblick der besten Rasentrimmer zu bekommen, soll dieser Ratgeber Beitrag dienen. Denn es ist trotz der vielen Vergleiche, Testberichte und Empfehlungen nicht einfach den richtigen Rasentrimmer welcher den eigenen Bedürfnissen entspricht zu finden.

Um einen schönen gepflegten Rasen zu haben, müssen auch die Stellen, die der Rasenmäher nicht erreicht bearbeitet werden. Für diese Stellen eignet sich ein Rasentrimmer. Mit ihm können Sie diese Stellen von überstehendem Gras und Unkraut befreien, können unter Sträuchern und um Bäume herum Ordnung schaffen und er eignet sich auch, um auf wild wachsenden Wiesen erstmal das Gras zu kürzen, damit Sie später mit dem Rasenmäher problemlos darüber mähen können.

Kaufkriterien für einen Rasentrimmer

Beim Kauf eines Rasentrimmers sollten Sie sich erst einmal drüber klar werden, wozu Sie ihn einsetzen wollen. Ein einfacher Strom oder Akku betriebener Rasenmäher reicht aus, um Gras an unzugänglichen Stellen wie unter Büschen, an Kanten und an Mauern zu schneiden. Er reicht auch für kleine und steile Rasenflächen aus, an denen der Einsatz eines Rasenmähers schwierig ist. Der Rasentrimmer hat meist rotierende Kunststoff-Fäden, mit denen das Gras abgeschnitten wird. Er hat selten bewegliche Messer.

Ein Freischneider oder eine Motorsense ist für Gestrüpp und hohes Gras geeignet, ebenso für große Wiesenflächen. Ein Freischneider hat meist austauschbare Schneidwerkzeuge, entweder Fäden, Messer oder ein Sägeblatt. In der Regel wird er von einem 2-Takt- Benzin-Motor betrieben. Sie haben mehr Power als die Elektro- oder Akku betriebenen Modelle. Durch den Benzintank werden die Geräte relativ schwer, wodurch ein Tragegurt bei diesen Geräten sehr wichtig ist. Durch den Benzinmotor sind sie flexibel einsetzbar und können auch an Hängen, wo ein Rasenmäher nicht mehr weiterkommt, eingesetzt werden.

Auch bei den Schneidegeräten, Faden, Messer oder Sägeblatt kommt es auf das Einsatzgebiet des Rasentrimmers an. Sie arbeiten im Grunde alle gleich. Durch den Motor rotieren die Schneidegeräte und kürzen dadurch das Gras.

  • Der Fadenkopf besteht aus einer Spule mit einem dünnen Nylon-Faden. Der Kopf dreht sich bei der Arbeit sehr schnell und der Faden wird gespannt und schlägt das Gras ab. Die Fadenspulen können leicht ersetzt werden.
  • Manche Rasentrimmer arbeiten mit Messern aus Kunststoff. Sie eignen sich gut, um etwas dickeres Gewächs zu schneiden, brechen aber beim Kontakt mit etwas Festem leicht ab
  • Um Gestrüpp und Gehölz zu schneiden, wird ein stabileres Werkzeug benötigt. Freischneider haben daher verschiedene Messerblätter oder Sägeblätter in verschiedenen Formen. Es gibt sternförmige Scheiben mit drei oder vier Zacken, um Dickicht wie eine Brombeerhecke zu schneiden.
  • Mähmesser und Grasmesser besitzen kurze abgeflachte oder leicht gebogene Zacken. Mit diesen Messern können Sie eine Wiese sehr gut mähen. Diese Messer sind für Gehölz nicht geeignet.
  • Sägeblätter werden benutzt, um dicke Triebe und kleine Äste zu schneiden. Sie sehen aus wie das Sägeblatt einer Kreissäge. Das Sägeblatt kann mit unterschiedlich vielen Zähnen ausgerüstet sein.

Wissenswertes über einen Rasentrimmer

Ein Rasentrimmer hat einen etwa 1,50 bis 2 Meter langen Stiel, an dessen Ende sich ein Schneidkopf mit einem rotierenden Messer befindet, das über einen Motor angetrieben wird. Der Motor befindet sich entweder direkt über dem Schneidkopf oder in einem Gehäuse am oberen Ende des Stiels. Am Stiel des Rasentrimmers befinden sich Griffe, mit denen der Benutzer das Gerät über den Boden schwenken kann, um das Gras zu schneiden. Bei schwereren Geräten sind auch Tragegurte für Schulter oder Brust angebracht, damit der Rasentrimmer leichter zu handhaben ist.

Rasentrimmer und Freischneider sind Geräte mit sehr viel Arbeitskraft. Sie sollten sehr vorsichtig damit umgehen, um Unfälle zu vermeiden. Sie sollten bei der Arbeit festes Schuhwerk tragen, möglicherweise sogar Sicherheitsschuhe. Achten Sie darauf, dass die Abdeckung für die Fäden oder die Messer richtig angebracht ist. Tragen Sie eine Schutzbrille, um zu verhindern, dass Ihre Augen durch herumfliegende Splitter verletzt werden. Auch ein Schutzanzug und Schutzhandschuhe sind sehr empfehlenswert. Wenn Sie mit einem Rasentrimmer mit Benzin-Motor arbeiten, müssen Sie einen Gehörschutz tragen, da diese Geräte sehr laut sein.

Grundsätzlich sollten Sie mit einem Rasentrimmer in einer halbkreisförmigen Bewegung von rechts nach links über den Boden bewegen und sich Schritt für Schritt vorwärts bewegen. Bei sehr hohem Gras sollten sie bei der ersten Bewegung die Spitzen abschneiden und dann mit der Rückwärtsbewegung den unteren Teil abschneiden.

Nach em Gebrauch sollten Sie Ihre Geräte reinigen. Entfernen Sie Grasreste vom Schneidewerkzeug. Ansonsten sind Elektro- und Akku-betriebene Geräte eher wartungsarm. Ein Benzin-Rasentrimmer braucht mehr Wartung. Der Tank muss zum Überwintern geleert werden. Das Gerät sollte im Leerlauf so lange weiterlaufen, bis es ausgeht, weil sich sonst Benzin im Vergaser sammelt. Die Zündkerzen müssen gereinigt werden und vielleicht ausgetauscht werden. Die Metallmesser müssen regelmäßig geschärft werden. Ist das Messer beschädigt, sollte es ausgetauscht werden.

Der Mähfaden muss feucht gehalten werden, wodurch seine Elastizität erhöht wird und er sich nicht so schnell abnutzt. Ein paar Tage vor dem Mähen sollten Sie die Spule wässern. Ein Rasentrimmer wird am besten hängend an einer Wand aufbewahrt. Er kann aber auch auf ein entsprechend langes Regalbrett gelegt werden.

Vorteile und Nachteile

Vorteile einer Rasentrimmer sowie Nachteile einer Rasentrimmer.

Vor- und Nachteile der Rasentrimmer sind:
  • Elektro- und Akku-betrieben Geräte eignen sich für kleinere Arbeiten wie an Rasenkanten
  • Sie haben eine gleich bleibende Leistung
  • Akku-betrieben Geräte sind flexibel einsetzbar
  • Benzin betriebene Geräte eignen sich für grobe Arbeit und Arbeit auf großen Flächen
  • auch sie bringen eine konstante Leistung und viel Arbeitskraft
  • sie arbeiten schnell und unabhängig
  • Elektrogeräte sind abhängig von einer Stromquelle
  • Sie eignen sich nicht für große Flächen
  • Leistungsabfall bei Akkus-betriebenen Geräten
  • Benzingeräte sind schwer
  • sie eignen sich nicht für kleine Flächen
  • sie sind sehr laut

Fazit – Rasentrimmer Vergleich

Ein Elektro- oder Akku-betriebener Rasentrimmer eignet sich für die Arbeit auf kleinen Flächen, fur die Feinarbeiten an Rasenkanten und unter Büschen und rund um Bäume. Ein Benzin-Rasentrimmer eignet sich für große Flächen, vor allem, wenn das Gras ziemlich hoch ist und ein normaler Rasenmäher Probleme mit dem Schneiden hätte.


Idyllischer Garten

Astsäge Bestseller

Astsäge

Die 7 besten Astsägen – Vergleichssieger und Preis-Leistungssieger. Um einen schnellen Überblick der besten Astsägen …