Garten48.de » Ratgeber » In 5 Schritten zu einem winterfesten Garten

In 5 Schritten zu einem winterfesten Garten

Das Wichtigste über In 5 Schritten zu einem winterfesten Garten als schneller Überblick:

  1. Die Bäume zurückschneiden um ein Pilzbefall zu verhindern sowie empfindliche Pflanzen vor dem Winter abdecken.
  2. Bienen, Wespen, Ohrkäfer nicht vergessen – Bau eines Insektenhotels.
  3. Die Geräte winterfest machen – alle Gartengeräte vor dem Frost schützen, falls möglich sollten die Geräte abgedeckt werden,
Garten im Winter
Den Garten für den Winter vorbereiten

Wenn der Winter bevorsteht, muss im Garten einiges geregelt werden, um ihn auf die kalte Jahreszeit vorbereiten zu können. In diesem kurzen Ratgeber zeigen wir, welche 5 Schritte notwendig sind, um den eigenen Garten perfekt überwintern lassen zu können.

Die Beete düngen sowie ordentlichen mulchen!

Im Sommer werden dem Boden wichtige Nährstoffe entzogen, worunter er sehr leidet. Mit einer dünnen Schicht Kompost als Dünger können wahre Wunder bewirkt werden.
Es sollte keinesfalls umgegraben werden, um das Leben in der obersten Bodenschicht nicht durcheinander zu bringen. Ein leichtes Einarbeiten des Düngers genügt vollkommen.

Um den Boden im Anschluss optimal vor Kälte schützen zu können, nutzt man eine Mulchschicht. Diese darf ruhig sehr üppig ausfallen. Dazu gehören kleine Äste, Laub sowie Staudenschnitt. Mit einem Häcksler kann bei Bedarf alles wesentlich feiner gestaltet werden. Unkraut wird somit vermieden und Würmer sowie Käfer können sich von dem Laub ernähren.

Die Bäume zurückschneiden!

Sobald Bäume ihre Blätter verlieren, wandert die Kraft der Bäume in die Wurzeln. Hier bietet sich ein optimaler Zeitpunkt für einen gezielten Schnitt hier und da. Pilzbefall wird dadurch verhindert, da wieder mehr Sauerstoff in das Innere des Baumes gelangen kann. Auch Licht bahnt sich seinen Weg.

Vorteil: Bäume werden dadurch deutlich älter!

Gartengeräte vor dem Winter sichern
Gartengeräte vor dem Winter sichern

Empfindliche Pflanzen müssen abgedeckt werden!

Etliche Pflanzen können den Winter ohne Schutz nicht überstehen. Mit einer isolierenden Folie kann hier nachgeholfen werden. Einige Winde und Co. sind kein Problem mehr. Jedoch sollte man das Gießen keinesfalls vergessen, denn diesen Punkt kann niemand übernehmen.

Bei Bedarf sollten einige Pflanzen zur Überwinterung in Kellern und Co. untergebracht werden!

Die Tiere nicht vergessen!

Für die Regenwürmer und Käfer im und auf dem Boden wurde bereits gesorgt. Jedoch Fehlen jetzt noch Bienen, Wespen, Ohrkäfer und Co.. Hier eignet sich der Bau eines Insektenhotels. Auch Igel haben es im Winter schwer. Ein kleines Häuschen bietet dem stacheligen Freund ein kuschliges und warmes Zuhause während dem Winter.

Die Geräte winterfest machen!

Hier ist es wichtig, alle Geräte vor Frost zu schützen. Ideal eignet sich ein Schuppen, eine Garage oder ein ähnlicher Ort für die Unterbringung. Ist dies nicht möglich, so sollten alle Geräte abgedeckt werden. Zudem ist eine komplette Säuberung sowie die Entnahme von Netzteilen, Akkus und Benzin notwendig. Wassertanks sollten ebenfalls geleert werden, damit weder Bakterien entstehen, noch das Wasser durch Frost Schäden im Gerät anrichtet.

Nun kann der Winter kommen!


Idyllischer Garten

Ein schöner Baum im Garten

Gartenwissen – Lebensbaum, Kamin und Pflanzen

Der Garten ist für viele Menschen ein Ort des Rückzuges. Hier bleibt der Alltag fern …